Menu

Kellerparty

Zwischen der Version auf CD und der “Studio Live Session auf Little Big Beat” liegen vier Jahre, in denen der Song “Jammin’ in the Basement” von Judith Hill offensichtlich genug Zeit gehabt hat, ein bisschen heranzureifen.
Wer sich nach der YouTube Version die Spotify Version reinzieht, wird sich des Eindrucks nicht erwehren können, dass da der Motor nur auf drei Zylindern läuft. Nur umgekehrt rum macht das Sinn.

Judith Hill hab ich erst so ein bisschen auf dem Schirm, seit ich das eine oder andere Scary Pockets Video gesehen habe, auf dem sie den Gesangspart übernommen hat, zB “Walk this Way” oder “Hallelujah”. Guggsdu selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.