Katz spielt Trumpf

Oh wie wunderbar! Theo Katzman haut dem größten Arschloch des Jahrzehnts virtuell einen auf die Mütze.
Zuerst kommt der Song noch ganz unverfänglich daher, dann nimmt er mit dem Refrain “follow hunches inspite of evidence” (folge Vermutungen trotz aller Beweise) Fahrt auf, und am Schluss kriegt Donal Poponald eins in die Fresse mit den Zeilen “this whole earth is just a private resindence – and it’s all yours so you can make your mess of it – run your mouth & mix all your messages – twist the truth until you can’t make sense of it – you can’t lose if you keep on bending it – you can be president”

Sogar wenn man die Zeilen durch den Google Übersetzer jagt, der ja oft unverständliches Zeugs daraus macht, bleibt der Kern der Botschaft erhalten: “Diese ganze Erde ist nur ein privater Wohnsitz – und es liegt ganz bei Ihnen, damit Sie es in Unordnung bringen können. Führen Sie Ihren Mund und mischen Sie alle Ihre Botschaften. Verdrehen Sie die Wahrheit, bis Sie keinen Sinn mehr daraus ziehen können. Sie können nicht verlieren, wenn Sie biegen es weiter – Sie können Präsident sein

Ich denk mir immer wieder, wenn uns der Typ aus der Ferne schon so nervt, wie sehr muss er die entsprechenden Leute dort in den Wahnsinn treiben. Ein Lied wird ihm sicherlich nichts anhaben können, ist aber astreine Möglichkeit um den Rest der Welt ein bisschen mehr auf einen Nenner zu bringen.

Ich hatte übrigens auch mal so einen Fleecepulli wie der Pianist. Meine Frau fand ihn so scheußlich, dass ich ihn nicht mehr anziehe(n darf?). Tyrannen übrial!

Dass Louis Cato wieder mit dabei ist freut mich besonders, war er doch gestern schon bei dem Ausflug in die kleine Welt mit dabei, und er spielt ja auch in der Band “Stay Human”, der Hausband in Stephen Colberts Late Show, die mir immer große Erleichterung bringt, wenn Trump wieder mal was Unfassbares gemacht hat … also eigentlich jeden Tag. Wer die Late Show nicht kennt, und wessen Englischkenntnisse es zulassen, denen sei sie wärmstens ans Herz gelegt.
Zur Late Show >>>
Zu einer meiner Lieblingsepisoden >>>

3 Antworten auf „Katz spielt Trumpf“

  1. Es gibt kein Schimpfwort das schlimm genug ist für diesen Bastard, also fang ich erst gar nicht an. Das schlimmste kommt erst, sollte er tatsächlich wiedergewählt werden. Dann kann er tatsächlich machen was er will, ohne Rücksicht auf irgendwas. Dann wirds erst so richtig lustig😱🤕
    Was grenzt an Schwachsinn?
    Mexiko und Kanada 😝

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.