Einstein Junior

… ist übrigens der Titel eines ziemlich skurrilen und witzigen Filmes, in dem es ua um die Spaltung des Bieratoms geht. Falls ihr mal die Möglichkeit habt, ihn zu sehen, lasst es euch nicht entgehen. Und wie immer ist er im Original, sprich englisch, noch etwas witziger. Hat schon einige Jahre auf dem Buckel und ist auch mehr oder weniger im Alleingang gemacht worden von einem Komiker, der sich Yahoo Serious nennt.

Ein anderer Tausendsassa ist Jacob Collier, und um den soll’s hier gehen. Und über ihn steht öfter mal geschrieben, dass er der Einstein der Musik wäre …
Da sach ich ma mit den Worten von Alberts Vater aus dem obigen Film: Ömk

Collier spielt stellenweise alle Instrumente selbst, komponiert und arrangiert natürlich selbst (obwohl er auch Coverversionen macht, siehe “Here Comes The Sun”), und macht auch gleich noch die Videos dazu selbst.
Da zeigen sich unverkennbar geniale Züge, auch wenn mir manches doch sehr konstruiert vorkommt.
Daumen hoch für seine Produktion “With The Love In My Heart”, schon fast ein richtiges Œu­v­re, das dadurch schon mal recht wenig Chancen darauf hat, zB im Radio gespielt zu werden.

Dass er auch mit anderen Musikern zusammenspielt, ist, wie ich finde, eine gute Idee, weil dabei halt noch andere am musikalischen Gebäude mitbauen, was es eindeutig attraktiver macht, wie hier bei einem Tiny Desk Konzert:

Oder wie hier als Teil einer anderen Band, Snarky Puppy, wo er dann ein brillantes Solo beiträgt:

Liedchen kann er auch. Und hier wird klar, dass er, zumindest kleidungsmäßig, stark von Einstein Junior beeinflusst ist:

Was jacob Collier zieeeeemlich gut drauf hat, ist Musiktheorie. Nicht, dass ich jetzt alles verstehen würde, aber definitiv tippitopppi hier die Dekonstruktion des Songs Sir Duke von Stevie Wonder.

Und hier noch eine fünfstufige Lektion über die Bedeutung von Harmonie. Bin mal gespannt, wann ihr aussteigt, mir raucht schon das Gehirn bevor Herbie Hancock die Bühne betritt. Und dann erst!

Wer bis jetzt durchgehalten hat, hat sich etwas Entspannung verdient, und was wäre hier besser geignet als ein bisschen Einstein Junior:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.