Skip to content
Menu

Good Grace!

Saxofon?
Meh …..

Seit Jahren ducke ich mich innerlich weg, wenn es saxlastige Musik zu hören gibt. Hab ich früher noch vereinzelt CDs von David Sanborn, Kirk Whalum, Bill Evans, Jan Garbarek und ähnlichen gehört, kann ich zB die zwei letztgenannten überhaupt nicht mehr ertragen und drücke, wenn möglich, nullkommanix die Stopp Taste.
Maceo Parker geht noch, und zB auch Alex Han von der Marcus Miller Band.

Bob Reynolds und Troy Roberts blasen frischen Wind aus ihren Rohren, üben ihre Kunst aber auch eher auf der anstrengenden Seite aus. Definitiv nix für nebenher.

And then came Grace. Kelly mit Nachnamen, den sie von ihrem Adoptivvater angenommen hat. Gute Wahl!

Und Grace Kelly ist es ganz egal, was für eine Musik sie spielt, Hauptsache sie hat Spaß. Und wie:

Während sie auf ihrem eigenen Kanal hauptsächlich kurze “Pop Up Videos” postet, in denen sie irgendwo auftaucht und (mit)spielt, finden sich anderswo die eher “richtigen” Produktionen. Mir ist sie neulich aufgefallen bei einem Auftritt in Cory Wongs Bläsersatz zusammen mit Dirty Loops. Und natürlich auch bei The Main Squeeze und ihrem Doctor Funk.

Mit “Feels Like Home” hat sie den “John Lennon Song of the Year 2019 Award” gewonnen. Es gibt ein Video, in dem sie freudentränenreich das Ereignis kundtut … poste ich jetzt nicht hier. Aber natürlich den Song:

Ganz schön cool auch die Version von Come Together:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schon mal hier reingeschaut?